top of page

Berufe

Lern-Pod

Evangelische*r Religionslehrer*in

Kirchenmitgliedschaft (KM) nötig

Der Religionsunterricht ist viel mehr als Mandalas malen und Wellenschere benutzen. Denn: Schüler*innen haben kleine und große Lebensfragen. Im Religionsunterricht gibt es die Möglichkeit, diesen Fragen auf die Spur zu kommen. Als Religionslehrer*in begleitest du Kinder und Jugendliche bei der Suche nach Antworten für's Leben und vermittelst komplexes theologisches und philosophisches Wissen. Religion hält die Erinnerung daran wach, dass im Leben mehr zählt, als die Summe unserer Likes.

Ausbildungszeit:

  • Regelstudienzeit 5 Jahre + 1,5 Jahre Referendariat

Ausbildungsstätten:

Voraussetzungen:

  • Allgemeine Hochschulreife

Gehalt/Verdienst:

  • variiert nach Bundesland
     

  • im  Referendariat liegt das Gehalt bei ca. 1.600€ brutto, bei Übernahme in ein Beamtenverhältnis liegt das Einstiegsgehalt bei ca. 4.500€ brutto zzgl. Zulage von rund 100€ (ohne Familienzuschlag), bei Tarifbeschäftigung bei ca. 4.200€ brutto (Entgeltgruppe E13 TV-L)

Abschluss:

  • Staatsexamen oder Master of Education (ME) Evangelische Theologie

Weitere Infos:

  • als Religionslehrer*in benötigst du die Lehrerlaubnis der Nordkirche und musst deshalb Kirchenmitglied sein
     

  • du wirst (wenn du willst) vor und während des Studiums durch die Nordkirche beraten und in einem Förderprogramm begleitet
     

  • neben dem klassisch staatlichen Anstellungsverhältnis hat die Evangelische Schulstiftung der Nordkirche in ihren Schulen immer wieder offene Stellen
     

  • Kontakt: Stephan Dann und das Programm Wegweiser-Nordkirche

bottom of page